Zum Tod von Elie Wiesel: VERSTUMMT (von Florian Gathmann, SPIEGEL)


Zufall? Sofort denke ich an MARKUS WOLF

und

G E R H A R D L Ö W E N T H A L.


Löwenthal alias “Löwi”. So nannten ihn Insider.

Treffpunkt “Kempi”. Das war sein Berliner Haupt-Quartier. Regelmäßig: Informelle Gespräche im “Restaurant Kempinski” beim exorbitant-teuren Eiswein. Zu fortgeschrittener Stunde: Umzug in die Bristol-Bar.
Das Rein-Hören in den “Busch-Funk”: Kein Zufall. Nie vordergründig. Immer klug verpackt. Mit Respekt. Stets mit Stil und Charme.

Keiner ist leer ausgegangen.

Der 8. Mai – wie metaphorisch.

Auch in Lippstadt…

Stasi-Akten-Einsicht.
(Bislang unveröffentlichte Fotos, die mir Gerhard Löwenthal vertrauensvoll, gezielt, anvertraut hat.)

Diagnosen aus der Fern-Sicht.

DIE LÖWENTHAL-GESCHICHTE IST NOCH LANGE NICHT AUS-ERZÄHLT.

Ich weiß um Hintergründe.

Das ALLES, hier:

EXTREM SCHWIERIG.
EXTREM UNSTIMMIG. (Nur scheinbar.)
EXTREM BELASTET.
EXTREM ERKLÄRUNGS-BEDÜRFTIG.

LEBEN.

Biografien sind leibhaftig gewordene Zeit-Geschichte.