ALLTAG. Zu DDR-Zeiten.

Kein l´art pour l´art: Gundula Schulze Eldowy

Zuhause ist ein fernes Land

Berlin in einer Hundenacht

Genau so war´s.
Ich kann das sagen, weil ich sie er-lebt habe. Diese Foto-Zeit.

Der Beweis:

Vor dem Prenzlauer Berg war´s der Friedrichshain (Niederbarnimstraße) und Weissensee (Streustrasse, im Nebenhaus, wo Rudolf Bahro wohnte).

Das alles prägt.

Das Thema bedienend:
Etwas PERSÖNLICHES aus der alten, privaten (DDR-) Foto-Kram-Kiste.



(Diese beiden Fotos von Sven Wendt entstanden Mitte der 70er Jahre in der Ernst-Toller (“Hoppla, wir leben!”)-Straße in Delitzsch.)


Da hat sich der kleine Junge (1963/64) ja was vorgenommen…

Trist-opulente DDR-Geselligkeit. Genau so sah sie aus.

Ost-See-Rock.

Moppel (hinten i.F.): “Das Bild wurde im Sommer ’81 während der alljährlichen E-Huhn-Rügentour gemacht – und zwar in Glowe hinter der JH-Baracke. Sieht nach einem gediegenen Frühstück von Dir, Deinem Bruder, Gibson & mir aus … Vorn links über der Stuhllehne hängt Dein Schlabberhut. Mein eigenes Bild lässt links am Rand noch den Kumpel erkennen, an den ich mich aber nicht mehr erinnern kann. War jedenfalls keiner aus der Band. Für mich war’s der schönste meiner 3 Rügensommer, weil in der Besetzung alles ohne große Aufregung ruhig seinen Gang lief. Außer, dass ich (und Gibson ???) wegen angeblicher Anbändelei mit blutjungen Mädchen, die dort ihren Ferienjobs nachgingen, im letzten Monat noch ausziehen musste.”

Ost-Rock-“Leiden-schaften”, abseits der Bühne. Ende der 70er/ Anfang der 80er Jahre.

Durchgeknallt. Ich konnte weder singen noch spielen. Dennoch stand ich (foto-nachweislich!) auf einer Bühne. Schon zu DDR-Zeiten.


1986. Bewegtes DDR-Theater.

1978. Schönhauser Ecke Wörther (gleich neben dem Jüdischen Friedhof), Hinterhof, Seitenflügel, 2. Etage links. Mit Aus-Blick auf´s Geschehen. Ein “Teil-“Stück “Thierse”.


1976. Freud-schaft-licher Zwischen-Stopp in der Schönhauser 26.


Schönhauser 26. “Die Elektrische.” – Ein Heiligtum. (Mitte der 80er Jahre.)

Diese Fotos: Nur scheinbar GRAU IN GRAU.

Egal, in der “FÜR DICH” wären die mit Sicherheit nicht veröffentlicht worden.

GESCHICHTE FORMT.