Gino Hahnemann.

Der Allrounder starb am 17. April 2006 in Berlin.

In der Schwedter Straße, bei “OPE”, im Prenzlauer Berg, Mitte der 80er, lernten wir uns kennen, schätzen und verstehen.

Daraus erwuchs eine ganz spezielle Beziehung.

Diese zwei Werke seiner Malerei-Kunst haben bei mir Ehrenplätze.

Memento mori.