DIE (VOR-) GESCHICHTE ZU DIESER MAIL.

Die Vor-Geschichte zu dieser AUFNAHME.

Und: Was ein Hoch-Glanz-Kreuzfahrtschiff mit Namen “AIDA” mit diesem braunen Schmutz zu tun hat…


Die Einladungs-Mail:

“Liebe Freunde & Weggefährten,

auf dem letzten Schwarzburgtreffen gab es notwendige
Auseinandersetzungen und Klärungen,
die uns letztendlich weiter voran gebracht haben bzw. bringen.
Und das macht einfach S p a ß ! ! !

Unter diesem Stern wird auch unser kommender Preußentag stehen, der am

3.Mai 2014 in Berlin

stattfinden wird.

Dazu laden wir Sie/Dich herzlich ein.

Thema des Preussentages ist die Bildung des Preußischen Landtags & die Festlegung der sich daraus ergebenden Aufgaben

Bereitet Euch bitte gut vor und überlegt, wo Eure Stärken und
Interessen liegen und welche Aufgaben JEDER übernehmen kann.

Wenn JEDER einen kleinen Beitrag, im Interesse Preußens leistet,
dann kommen wir auch gut und zügig voran…….

Frei nach Friedrich dem Großen:

“In meinem Staate kann jeder nach seiner Facon selig werden.”

Und darum bitten W I R !!!

Beginn ist um 13.00 Uhr, der Ort wird noch bekannt gegeben.

Wer noch nicht im Besitz eines offiziellen Reichsdokumentes ist, dem wird vor Ort der Heimatschein ausgehändigt und bestätigt.

Somit ist er wahlberechtigt!

Gleichzeitig besteht auch wieder die Möglichkeit, für die jenigen, die noch keinen offiziellen Reichsausweis besitzen, Anträge für diesen zu
stellen.

Auch dieses Problem ist endlich wieder gelöst!

Habt Ihr Freunde & Bekannte, die unser Preussen ehrlichen Herzens mit voran bringen möchten, informiert sie, ladet sie ein und informiert uns bitte über Eure Teilnahme mit wieviel Personen.

Wer an einer Unterkunft in Berlin interessiert ist, möchte sich bitte mit Raymund Gernasnig (rg@tegelsalzwasser.de) in Verbindung setzen.

Er verfügt über preisgünstige Angebote.

Liebe Freunde und Weggefährten, das soll es erst einmal gewesen sein.

Wir wünschen allen ein entspanntes, friedliches Osterfest mit Familie und Freunden und freuen uns bereits auf unser Wiedersehen

Anfang Mai…… In diesem Sinne verbleiben wir

mit besten Grüßen

christel

Ich habe diese ePost Nachricht an all diejenigen weitergeleitet, die es satt haben, von einer Organisation zu anderen zu gehen oder diese zu führen, um immer wieder festzustellen, daß wir auch in diesen Organisationen oder Gruppierungen nicht an unser gemeinsam angestrebtes Ziel kommen. Diese Zeit muß endlich vorbei sein! Nur die Einigkeit macht uns stark! Das Volk geht mit jedem Tag mehr auf die Straßen und begehrt gegen die tägliche Ungerechtigkeit auf, siehe Montagsdemo!
Wollen wir es etwa noch einmal zulassen, daß das Deutsche Volk wie 1989 für Apfelsinen, Kiwi und Bananen, für ‘Reisefreiheit’ und 100,– DM einge- bzw. verkauft wird?
Wollen wir es etwa noch einmal zulassen, von einer selbst ernannten und nicht gewählten Geschäftsleitung namens BRD-Regierung, um unsere Gesundheit, unsere Arbeit und unseren Lohn, ja um unsere Freiheit und Souveränität betrogen zu werden?

Jeder, dessen Herz wahrhaftig für unser Deutsches Volk schlägt ist angehalten, die Teilnahme an diesem Preußentag zu ermöglichen.

Auch die, die keine Angehörigkeit zu Preußen haben und trotzdem diese Nachricht erhalten haben, sollten dieser Einladung folgen und das gute Ansinnen in Ihre deutschen Landen und Staaten weitertragen.
Die institutionalisierten Organe des Deutschen Reiches wieder zu beleben, welches seit dem Urteil des sogenannten Bundesverfassungsgerichtes der BRD von 1973, nach wie vor existiert und rechtskräftig ist, ist unser aller Pflicht.

Ich bitte ausdrücklich bis Montag Abend zu melden, wer an diesem Tag anwesend sein wird! Es geht um die zu reservierenden Plätze!

Ich wünsche einen guten Ausklang des Wochenendes und einen guten Start in die erste Maiwoche!

ebenfalls mit besten Grüßen

christian

Guten Morgen an alle,

ich möchte noch darauf aufmerksam machen, wer noch nicht im Besitz eines richtigen Ausweises ist bzw. noch keine Entitätskarte sein Eigen nennt, dem wird der Heimatschein vor Ort ausgestellt. Dazu wird jedoch die Geburtsurkunde benötigt. Bitte weist Eure “Gäste” darauf hin, so noch nicht geschehen.

Ansonsten wünsche ich ALLEN einen guten Start in den Tag.

Viele Grüße
christian”

MACHEN SIE SICH IHR BILD.
Bilden Sie sich Ihre Meinung.

Eine Geschichte, die einen sprachlos macht.
Die auf-hören läßt.
Die auf-fordert.

KLAR-TEXT.

Wie der Berliner Verfassungsschutz reagierte? Absurd. “Schicken Sie uns das Material. Ein persönliches Gespräch ist nicht möglich, weil die zuständigen Mitarbeiter im Urlaub sind.”
Dagegen wurde mir über Kontakt-Kanäle zum VS Brandenburg ein anderes Behörden-Verhalten demonstriert (…).

Wie sich – auch, leider- die sogenannten großen “Meinungsmacher” der Republik dazu verhielten? Material-Übersendung an 4 Zeitungen/ Zeitschriften. Tendenz der Reaktionen: “Wir wollen solchen Typen keine Bühne bieten!”

Und: Warum ich – wie Michel Friedman – gegen ein NPD-Verbot bin.

Weil ich der Meinung bin, daß solche Leute und solche Gedankengut vor-geführt werden muß. Weil diese Art gesellschaftliche Realität nicht weg-geschwiegen werden darf.

Probleme kann man nicht verbieten. Probleme muss man lösen!

P.s.: Was die AIDA mit alledem zu tun hat? Eine spannende Geschichte, die ich jetzt noch bei mir belasse.
Film-Material, das man sich nicht am “grünen Tisch” aus-denken kann!
(Daran wird es Dir immer fehlen, Herr G.!)