FÜR DAS FÜNF JÄHRIGE. ZEIGEN.

WAHRLICH, EIN AKT FÜR SICH.

Der Erfolg für die dauerhafte,
Massen-Begaffung hat einen Grund: Die Trivialisierung unserer
Gesellschaft.

Be-schnitt von erotischer Phantasie.

Verlust an Lebens-Poesie.

Schönheits-Empfindungs-Verfall, durch Werbe-Siege.

Fremd-inszenierte Menschen-Bilder.

Für ein schablonen-haftes, wirtschafts-konformes Dasein.

Schlimm.

Wenn Oberflächlichkeit, Ober-Wasser bekommt.

Wenn Werte in Karikaturen auf-gehen.

Wenn Charsima zur Be–Liebig-keit degradiert wird.

Wenn Hooohlsinn mit primitiven Männer-Phantasien be-füllt wird.

Aber: Es (hat) funktioniert!

Über echte (gut in Szene gesetzte, schamlos zum Markt getragene)
Naivität.

Über wasserstoffperoxydes Blond und
viel Kunst-Haar.

Über Schmollmund-Rot.

Über eine (scheinbar) unbekümmerte
Erfolgs-Lockerheit

Über
Pin-up-Wichser-Phantasie-Stimulations-Szenarien.

Ein mediales Glanzstück der
Hinter-Grund- (Haupt-) Akteure.

Denen gehört dieser Triumph!

TROTZDEM, IHR MACHER,

schaut Euch um.

Die Zeit läuft gegen die sogenannte
„Katze“ und auch gegen Euer Produkt.

Ja, das Ding klickert und miaut
noch nach…

Aber: Die Zeit – heute – schreit wieder
nach SUBSTANZ.

Nach TIEFE.

Nach SPANNUNG.

Nach SPERRIG-KEIT.

Nach AUTHENTIZITÄT.

Nach CHARAKTER(-EN).

Nach URSPRÜNGLICHEM.

(Dieser Trend kann ich dank “harter Quellen” belegen.)

Ich liebe Katzen. Bei mir zu Hause schlawenzeln tag-täglich zwei um mich herum. Eine SIBIRISCHE WALDKATZE und ein PERSER-COLORPOINT.
Aber, bei dieser “KATZEN-FRAU”, hier, sträuben sich mir alle Haare.

Dabei bin ich ein so tier-liebender Zeit-Genosse.